Aus dem Leben der Gummibärchen

by Hans Traxler | Humor |
ISBN: 3150202035 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 5/22/2024
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Wednesday, May 22, 2024
Dieses Buch … ist ein Tausch aus dem Bücherschrank im Nachbarschaftsheim Schöneberg.
Herzlichen Dank für die Spende!


Zum Buch :: Verlaginformation
Gummibärchen, das: Süßigkeit aus gummiartiger Masse von der Form eines kleinen Bären (›Duden‹, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache) Was nicht im ›Duden‹ steht bzw. nicht stehen kann, wird jetzt enthüllt – denn Unerhörtes über die Gummibärchen bringt Hans Traxler in Wort und Bild. Sie erfahren alles: ihre Geschichte, ihr Sozialverhalten, ihre Vorlieben, ihre Fähigkeiten und ihr Schicksal.
Wußten Sie z. B., daß Gummibärchen evolutionsgeschichtlich viel älter als der Mensch sind oder daß Gummibärchen längst vor Kolumbus in Amerika waren? Wissen Sie, wie Gummibärchen sich vermehren, wie und wo sie überwintern, wie sie sich in Gefangenschaft verhalten, ob sie Klavierspielen können und welche Chancen sie beim Film haben? Sollen Gummibärchen eigentlich heiraten? Welche Berufe sind für Gummibärchen geeignet, welche ungeeignet? Wie alt können Gummibärchen werden? Gibt es Gummibärchenkrankheiten? Wie haben sie die Sintflut überlebt? Endlich lassen sich diese und (fast) alle anderen Fragen zum Leben und Seelenleben der Gummibärchen beantworten.

Zum Autor
Hans Johann Georg Traxler (* 21. Mai 1929 in Herrlich, Tschechoslowakei) ist ein deutscher Maler, Cartoonist, Illustrator und Kinderbuchautor. Er zählt zur Neuen Frankfurter Schule.
Traxler wurde als Sohn österreichischer Eltern in Böhmen geboren und wuchs in Sangerberg auf. Nachdem der junge Zeichner 1945 zuerst nach Regensburg gegangen war, verschlug es ihn 1951 nach Frankfurt am Main, wo er nach einem Intermezzo als Karikaturist in Diensten des späteren Pardon-Verlegers Hans A. Nikel an der Städelschule Freie Malerei studierte. Im Laufe seiner weiteren Betätigung als Cartoonist lernte er Chlodwig Poth kennen, der wie Traxler ebenfalls als einer der wichtigsten Vertreter der Neuen Frankfurter Schule gilt.

Ab 1962 verfasste er Beiträge für Pardon und zahlreiche Bücher. Bereits mit seiner ersten Buchveröffentlichung erlangte er einen gewissen Bekanntheitsgrad. In Die Wahrheit über Hänsel und Gretel berichtete er unter dem Pseudonym Georg Ossegg über angebliche Forschungen zum Märchen von Hänsel und Gretel. Wegen des Buches, das Heinz Rölleke als "eine der besten Märchenforschungs-Persiflagen, wenn nicht die beste überhaupt" bezeichnete, wurde gegen Traxler wegen Betruges ermittelt.

1979 war er Mitbegründer des Satiremagazins Titanic. Aufgrund eines Halbsatzes in einem Artikel der Titanic schuf er zusammen mit Peter Knorr (Texte) „Birne“ als Karikatur von Helmut Kohl. Zudem veröffentlichte er ab 1980 eigene Serien im Zeit-Magazin, arbeitete für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung und andere.

Zum 90. Geburtstag von Hans Traxler widmete ihm das Frankfurter Caricatura Museum vom 27. Mai bis 22. September 2019 eine Sonderausstellung.[wiki]

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Wednesday, May 22, 2024
Ich habe das Buch mitgenommen, weil ich sicher bin, dass Andrea das gerne auch lesen wird, vielleicht auch ihr Vater und/oder Dago? Viel Spaß!

Ich habe es nun mehrfach durchgeschaut, es war lustig, wie er die Gummibärchen in die (Alltags-) Geschichte gepackt hat.

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Albrechtstr in Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, May 22, 2024

Released 3 wks ago (5/23/2024 UTC) at Albrechtstr in Steglitz, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist ... to whom it may concern. Viel Freude damit!


An allem Unfug, der passiert,
sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun,
sondern auch die, die ihn nicht verhindern.
Erich Kästner

Es wurde freigelassen, um mit den Menschen die Begeisterung an Bookcrossing zu teilen. Schön, dass Sie es mitgenommen und hier einen Eintrag gemacht haben, denn es ist für Bookcrosser:innen immer sehr schön zu erfahren, wo ein Buch nun hin gekommen ist und wie es dem Finder gefällt. Und genau darum geht es bei Bookcrossing: Bücher auf Reisen zu schicken - gerade auch zu Stellen, an denen nicht damit gerechnet wird - und Leseerfahrungen zu teilen.

Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Thursday, May 23, 2024
Vielen lieben Dank für das Gummibärchen-Buch und die schönen "geretteten" Sachen. Es war wieder sehr nett mit Dir!

Das Buch ist grandios: Die Gummibärchen in der Weltgeschichte. Am besten und besonders skurril fand ich das Gummibärchen, dem die Foltermethoden von Iwan dem Schrecklichen nicht imponieren konnten.

Traxler hat übrigens laut Werke-Liste am Ende des Buches auch die von uns oft am Bebelplatz freigelassenen Bücher von Eugen Roth, Heinrich Heine und Roda Roda illustriert.

Wir drei haben uns prächtig amüsiert mit dem Buch. Es darf nun weiterreisen und ein Wunschbuch für MissHappy71 begleiten.

Ich wünsche allen nachfolgenden Lesenden eine heitere Lesezeit und dem Buch eine gute Weiterreise!

Journal Entry 6 by wingMissHappy71wing at Heusenstamm, Hessen Germany on Wednesday, June 12, 2024
Neben der letzten Praline lagen noch Gummibärchen bei, die werde sichtlich bald genießen 😜, lieben Dank dafür!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.