Kinder von Hellas

by Brigitte Reimann | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 7/14/2019
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, July 14, 2019
Dieses Buch … ist ein Bodenfund aus der BücherboXX VillaLibris. Vielen Dank! Gute Reise!

Reserviert für die BücherboXX am Gleis17.


Zum Buch :: Inhalt
Die 15-jährige schöne Helena Zachanides und der etwa gleichaltrige Costas Chalkidis lernen sich im Sommer 1948 bei den Partisanen unter Kommandeur Stawros Tadschidis kennen und lieben. Führenden Köpfe dieser Abteilung der griechischen Volksbefreiungsarmee reden sich mit Genosse an; sind also Kommunisten. Helena und Costas hängen über den ganzen Text hinweg nicht direkt solchen Idealen nach. Helena ist zusammen mit ihrem älteren Bruder Tanassis zu den Partisanen gestoßen, nachdem die „Schergen des Königs“ den Bruder Nikos nahe bei der kleinen Hafenstadt Alexandroupolis am Ägäischen Meer erschlagen hatten. Mit der Übersiedelung aus Saloniki hatte sich die Familie Zachanides nicht vor den Schergen verbergen können. Nikos war 1946 am Aufstand gegen die Engländer beteiligt gewesen. Helena kämpft in den Reihen der Partisanen unerschrocken. Allein anno 1948 setzt sie sechs gegnerische Panzer außer Gefecht. Costas ging zu den Partisanen, nachdem er mitansehen musste, wie der Vater erhängt wurde. Der Junge steht Helena an Tapferkeit nicht viel nach. Während des Kampfes um das Dorf Suflis trägt er seinen verwundeten Kommandeur Stawros Tadschidis aus dem Feuer. Liebeleien unter Partisanen werden streng bestraft. Trotzdem wird Helena vom Kommandeur und von Costas geliebt. Costas kämpft gegen Stawros um sein Mädchen. Der Junge will mit ihr leben. Als bei Feres ein mit Feinden besetzter Zug in die Luft gesprengt werden soll und sich Helena freiwillig meldet, gelingt auch Costas die Teilnahme an dem Himmelfahrtskommando. Der Junge läuft aber überraschenderweise während des Unternehmens zum Feind über. Prompt wird Helenas Bruder Tanassis, der auch teilnimmt, vom herbeistürmenden, gut unterrichteten Feind erschossen. Der Überläufer und Helena werden inhaftiert. Weil Costas das Leben der Geliebten retten will, verrät er die Stellung der Partisanen an den Feind. Darauf werden Helena und Costas freigelassen. Helena erkennt in Costas den Verräter, verwundet ihn, schlägt sich zu Tadschidis durch und gesteht die ganze Wahrheit. Die Partisanen stoßen das Mädchen aus ihren Reihen aus. Costas stellt sich Tadschidis und wird zur Strafe erschossen. Helena kämpft auf eigene Faust in einer benachbarten Partisanenformation gegen den Feind und wird tödlich verwundet. Das Mädchen wird von den Partisanen in Ehren bestattet. [wiki]

Kompass Buch Nr. 377: Diese Nummer hat Kaleidoskop nicht auf seiner Suchliste, so dass es in den freien BC-Kreislauf gehen kann.

Zur Autorin :: Lebenslauf
Brigitte Reimann-Domnik
Ich wurde am 21.7.33 in Burg bei Magdeburg geboren. Mein Vater, Willi Reimann, war Schriftleiter und ist jetzt, nach seiner Rückkehr aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft, Bankangestellter.
Ich besuchte die Grund- und die Oberschule und machte im Jahre 1951 mein Abitur.
Ursprünglich wollte ich Theaterwissenschaften studieren und Regisseur werden. Ich legte die Aufnahmeprüfung an der Theaterhochschule Weimar ab, musste aber bei Semesterbeginn wegen eines Unfalls, der mir die notwendige Schauspielarbeit unmöglich machte, vom Studium zurücktreten.
Nach einem kurzen pädagogischen Lehrgang wurde ich Lehrerin an der Grundschule in Burg, wo ich zwei Jahre arbeitete. Da ich - inzwischen mit dem Maschinenschlosser Günter Domnik verheiratet - ein Kind erwartete und ständig krank war, verließ ich die Schule.
Im Januar des Jahres wurde mein Kind geboren. Es starb noch am selben Tage.
Nachdem ich jetzt wieder arbeitsfähig bin, bemühe ich mich um eine Anstellung im Buchhandel.
Durch den Besuch entsprechender Schulen will ich mich zur Fachkraft auf diesem Gebiet qualifizieren.
Burg, den 7.4.54

Journal Entry 2 by wingBueboXX_Gleis17wing at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany on Thursday, July 18, 2019

Released 5 yrs ago (7/18/2019 UTC) at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

In einem guten Buche stehen mehr Wahrheiten, als sein Verfasser hineinzuschreiben meinte. Marie von Ebner-Eschenbach [Q]

Dieses Buch wird zunächst in der Registratur zwischengelagert, um bei Bedarf das themenorientierte Regal auffüllen zu können. Gerade dieses Genre ist eine willkommene Spende. Davon können wir nie genug haben.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.