Als Anja dem Christkind entgegenging

by Joseph Zoderer | Children's Books |
ISBN: 3423621931 Global Overview for this book
Registered by Milk of Baden-Baden, Baden-Württemberg Germany on 11/20/2005
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Milk from Baden-Baden, Baden-Württemberg Germany on Sunday, November 20, 2005
Ein kurzes weihnachtliches Kinderbuch, allerdings eindeutig von einem Erwachsenen geschrieben. Im Dorf lebt ein behinderter Mann. Die Erwachsenen sind ihm gegenüber sehr kritisch eingestellt, aber die kleine Anja findet in ihm einen Freund. Nun kommt ganz langsam der Winter, und Anja kann es gar nicht mehr abwarten, bis endlich Weihnachten ist.
Es ist ja immer so eine Sache, mehr zum Buchinhalt zu schreiben - dann nimt man ja die Spannung das Buch selbst zu lesen. Insofern sei hier nicht mehr gesagt. Die sechzig Seiten sind ja auch schnell durch. Viel Spaß.

Journal Entry 2 by Milk from Baden-Baden, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, December 21, 2005
Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten reist das Büchlein mit moerschens Weihnachtlicher Buchbox nach Witten und dann weiter nach Unbekannt.

Journal Entry 3 by Garten-Fee on Thursday, January 5, 2006
Gestern habe ich das Buch durchgelesen und ich fand es durchaus kindertauglich. Es ist niedlich zu lesen wie Anja sich Gedanken um Weihnachten macht und alles genauestens verfolgt. Den Emil finde ich auch ok in der Geschichte. Was ich nicht ok finde - jedenfalls für Kinder - ist das Ende. Es ist nicht nur drastisch, sondern ich hätte als Erwachsener echte Probleme einem Kind klarzumachen warum so etwas passiert heutzutage. Noch dazu wo es sich um einen Freund des Kindes handelte. Das finde ich unüberlegt von dem Autor.

Das Buch darf in der Kiste weiterreisen.

Journal Entry 4 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 16, 2006
Ihr habt mich neugierig gemacht, das werde ich 'mal lesen!

Journal Entry 5 by wingsillesoerenwing from Hürth, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 20, 2006
Ich schließe mich Garten-Fee in ihrem Urteil über das Ende an. Es ist schnell gelesen und wirklich lesenswert, wandert heute wieder zurück in die Weihnachtsbuchbox, die in diesem Jahr nun schon das zweite Mal Station bei mir macht.

Journal Entry 6 by gatoleer from Leverkusen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 26, 2006
Ich habe das Buch im ersten Moment gar nicht für ein Kinderbuch gehalten, da es ein bischen verrätselt geschrieben ist. Das Ende ist hart für ein Kind. Gleichwohl bin ich der Meinung, dass man mit Achtjährigen schon über die Problematik des Buches reden kann und sollte. Wie leicht stempelt die Gesellschaft einen Menschen ab, der Zuwendung braucht und sie bestimmt auch verdient. Wie schnell macht sie ihn damit zum Aussenseiter.
Eine Geschichte die nachdenklich macht. Sie soll deshalb in der Box bleiben.

Journal Entry 7 by wingmoerschenwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, August 20, 2007
Das Buch ist im Juni als Teil der 2. Weihnachtlichen BookBox wieder "zuhause" gelandet. Nun mache ich "Inventur". Die Rezensionen machen mich neugierig, so daß ich das Buch erstmal herausnehme, um es selbst zu lesen. Es wandert danach bestimmt wieder in eine Weihnachtliche BookBox... danke, Milk.

Journal Entry 8 by wingmoerschenwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, September 7, 2007
Wer über den Inhalt noch nicht viel erfahren will, HIER NICHT WEITERLESEN!






















Ich habe das Buch ähnlich verstanden wie meine Vorgängerinnen. Nämlich, daß die Menschen im Dorf Angst hatten, Emil könne Anja etwas antun wollen oder angetan haben. Am Ende der fieberhaften Suche nach Anja steht das Bemühen aller, Anjas Kontakt zu Emil zukünftig zu unterbinden. Ich finde das Buch für kleine Kinder ungeeignet. Die Problematik ist heikel- hier gerät ein (so wie es aussieht) geistig benachteiligter Mensch unter den Verdacht, einem Kind möglicherweise etwas antun zu wollen/ angetan zu haben. Vor dem Hintergrund der Gefahren, die das Leben mit sich bringt, ist die Frage, was mein Kind nun aus dem Stoff lernen soll!? Einerseits rührt mich hier der unbefangene, zutiefst vertrauensvolle Umgang Anjas mit dem Emil. Offensichtlich ist in dieser Geschichte der Emil ein kinderfreundlicher Mensch- ja selbst wie ein großes Kind- der mit Anja in seinen Grenzen liebevoll umgeht. Da er aber objektiv keine Verantwortung für ein Kind übernehmen kann, besteht berechtigter Grund zur Besorgnis. Anja vertraut einzig auf ihr Gefühl und geht mit Emil in den Wald. Ich bin der Meinung, solch eine Geschichte könnte ein Kind zu dem fatalen Schluß verleiten, daß es getrost mit jedem mitgehen kann. Natürlich kann man den Schwerpunkt der Diskussion ans Ende setzen und das Thema "Vorurteile" aufgreifen. Das Buch benötigt, wenn es denn mit Kindern diskutiert wird, einen kundigen Pädagogen. Denn am Ende der Diskussion steht ja, daß es (wie in der Geschichte) auch im Leben nicht _die eine_ richtige Antwort gibt, wie Anja(oder wie die Eltern!) sich klug hätten verhalten sollen. Kinder brauchen ein gesundes Maß an Vorsicht, gepaart mit Selbstvertrauen. Es bleibt nicht aus, auf sein Gefühl vertrauen zu müssen. Aber das reicht in dieser Situation nicht aus. Sicherlich hilfreich ist, hier zu diskutieren, was für Möglichkeiten Anja noch gehabt hätte, mit der Situation umzugehen. Also zum Beispiel die Eltern um Rat fragen. Aber Anja hat vielleicht geahnt, daß ihre Eltern ihre Suche nach dem Christkind so nicht gutgeheißen hätten. Erwachsene sehen an der Geschichte, wie wörtlich Kinder arglos ausgesprochene Dinge nehmen. Anja nimmt die Geschichte um das Christkind sehr ernst. Das kann man sich als Eltern sicher immer mal wieder vor Augen führen, daß Kindern ein Erfahrungshintergrund zunächst fehlt und sie alle Dinge wörtlich nehmen.

Es bleibt bei dieser Geschichte die Quintessenz, daß es im Leben selten pauschale Antworten gibt und jeder- auch ein Kind- gefordert ist, auf seine innere Stimme zu lauschen. Das heißt hier konkret, die Wahrnehmung unserer Kinder zu fördern, Gefühle ernst zu nehmen und sie zu lehren, auch mal "nein" zu sagen.

Zu dem Ende des Emil bleibt ein großes Fragezeichen, wie und warum Emil zu Tode gekommen ist. Wollte er helfen, Anja zu finden, hat er sich überschätzt und ist deshalb erfroren? Wurde er gar ermordet? ... Die Autorin hatte sicher die Absicht, mit Emils Tod zu zeigen, daß die Botschaft bleibt, daß der undurchsichtige Emil wohl ein guter Mensch war, aber falls nicht, auch keinem mehr gefährlich werden kann. Mit so einer Botschaft kann ein märchenerfahrenes Kind sicher gut leben.

Wegen der Komplexität des Themas und der guten Diskussionsgrundlage vergebe ich 8 Sterne. Es ist aber tatsächlich ein Buch für Erwachsene. Ein Lob auch der Illustration des Buches! Es bleibt bei mir das gemischte Gefühl, ob eine solch anspruchsvolle Geschichte im Rahmen von Zuckerguss und Kerzenschein richtig platziert ist...

Journal Entry 9 by wingmoerschenwing from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, December 26, 2007
Nun darf das Buch in Goldonis WeihnachtsBox weiterreisen. Bin schon gespannt, was Ihr noch dazu schreibt!

Journal Entry 10 by wingmoerschenwing at Weihnachtliche BookBox in Bookbox, Germany -- Controlled Releases on Tuesday, January 15, 2008

Released 14 yrs ago (1/16/2008 UTC) at Weihnachtliche BookBox in Bookbox, Germany -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Macht sich wieder auf den Weg mit all den anderen weihnachtlichen Büchern...

Journal Entry 11 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Wednesday, April 9, 2008
Das Buch war in meiner beendeten Weihnachtsbox. Es gefällt mir schon rein optisch recht gut und wird auf jeden Fall gelesen. Wer weiß, wenn das Wetter weiterhin so kühl bleibt, habe ich vielleicht sogar Lust, im April Weihnachtsbücher zu lesen...

Journal Entry 12 by Goldoni at OBCZ-Taj-Mahal in Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, December 7, 2021

Released 1 mo ago (12/7/2021 UTC) at OBCZ-Taj-Mahal in Regensburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Startbefüllung für die neue OBCZ Taj Mahal.

Journal Entry 13 by OBCZ-Taj-Mahal at Regensburg, Bayern Germany on Wednesday, December 8, 2021
Steht hier im Regal.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.