Mein Weihnachtsbuch

by Agnes Miegel | Children's Books | This book has not been rated.
ISBN: 3424006386 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 12/4/2022
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Sunday, December 4, 2022
Dieses Buch … aus meinem BC-Bücherregal, mit Büchern, die ich im Laufe der Jahre aus den freien Buchregalen oder BücherboXXen gesammelt habe. Vielen Dank für die Spende! Ich wünsche ein freudiges Lesevergnügen damit.

Zum Buch
1959. Gedichte und Erzählungen. Köln (Eugen Diederichs) (26.-28. Tausend 1979) Das Umschlagbild zeigt das Krönungsschloss zu Königsberg. Gemälde von Hugo Ulbrig, 1908

Zur Autorin
Agnes Miegel (* 9. März 1879 in Königsberg (Preußen); † 26. Oktober 1964 in Bad Salzuflen) war eine deutsche Schriftstellerin, Journalistin und Balladendichterin. Agnes Miegels mütterliche Vorfahren lebten in Filzmoos am Oberhofgut, dem ältesten Anwesen im Salzburger Land, und gehörten zu den protestantischen Salzburger Glaubensflüchtlingen, die 1732 von König Friedrich Wilhelm I. nach Ostpreußen gerufen wurden. Sie war das einzige Kind des Kaufmanns Gustav Adolf Miegel und seiner Frau Helene, geb. Hofer. Miegel besuchte die Höhere Mädchenschule in Königsberg und lebte dann von 1894 bis 1896 in einem Pensionat in Weimar, wo sie erste Gedichte schrieb. 1898 verbrachte sie drei Monate in Paris. Im Anschluss daran lernte sie den Schriftsteller Börries Freiherr von Münchhausen kennen. Umgehend entstand eine Liebesbeziehung, die 1902 von Münchhausen wegen der Standesunterschiede beendet wurde. Miegel sah Münchhausen als ihren Lehrmeister auf jedem, auch auf künstlerischem Gebiet an. Nach dem Ende der Beziehung sah sie sich als „das unselige Geschöpf, das ihn zur Sünde verleitet“ habe. Ab 1900 machte Miegel eine Ausbildung als Kinderkrankenschwester in einem Berliner Kinderkrankenhaus und war von 1902 bis 1904 als Erzieherin in einem Mädcheninternat in Bristol in England tätig. 1904 besuchte sie das Lehrerseminar in Berlin, musste wegen Erkrankung abbrechen und ging 1905 in eine landwirtschaftliche Maidenschule bei München. 1906 kehrte Agnes Miegel nach Königsberg zurück, um ihre kranken Eltern und insbesondere ihren erblindenden Vater bis zu seinem Tod im Jahre 1917 zu pflegen. Von 1920 bis 1926 war sie Redakteurin des Feuilletons der Ostpreußischen Zeitung. Sie lebte bis 1945 in Königsberg, unterbrochen von größeren Reisen, und arbeitete dort als Journalistin, Autorin und seit 1927 als freie Schriftstellerin. Im März 1945 flüchtete sie mit Nachbarn und dem befreundeten Lyriker Walter Scheffler vor der heranrückenden Roten Armee nach Westen. Über Kopenhagen gelangten sie in das dänische Flüchtlingslager Oksbøl.

Miegel stand allgemein- und literaturpolitisch dem „Wartburgkreis” nahe. In diesem 1930 von Münchhausen begründeten Zusammenschluss kamen nationalsozialistische und nationalkonservative Autoren und Republikgegner zusammen. Er erhielt finanzielle Zuwendungen von den Nationalsozialisten. Miegel gehörte zu den begeisterten Anhängerinnen dieser Bewegung. Seit Jahren hatten die im Wartburgkreis zusammengekommenen Autoren durchzusetzen versucht, dass als deutsche Literatur nur eine solche zu gelten habe, "die sich gegen internationalistische, modernistische und pazifistische Tendenzen" richtete. Es sei - so die Literaturwissenschaftlerin Angelika Döpper-Henrich - gerechtfertigt, sie noch im Zusammenhang mit dem Ende der Weimarer Republik zu nennen. "... so wie Käthe Kollwitz den Beginn der Weimarer Republik repräsentierte, so Agnes Miegel ihren Untergang." [JeWiki]

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany on Sunday, December 4, 2022

Released 2 mos ago (12/4/2022 UTC) at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist weiter ... in der Adventszeit ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden. Bibelweisheit

Gute Reise Buch in der Winterchallenge 2022/23.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.