Wiener Lied

by Gert Weihsmann | Mystery & Thrillers | This book has not been rated.
ISBN: 9783839203149 Global Overview for this book
Registered by StyriaBuecherei of -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on 7/2/2022
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by StyriaBuecherei from -- irgendwo in Oberösterreich, Oberösterreich Austria on Saturday, July 2, 2022
Vielen Dank an den Verlag für dieses Buch!

Inhalt
https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/wiener-lied.html

Wird demnächst als Patenbuchring reisen

Journal Entry 2 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Sunday, July 17, 2022
Am Sankt Marxer Friedhof wird die Leiche eines jungen Mannes aufgefunden. Was zunächst wie ein Selbstmord aussieht, stellt sich bald als Verbrechen heraus, bei dem musikalisches Talent, verstörende psychische Devianzen und eine Wette auf Leben und Tod die Hauptrolle spielen.
Kommissar Harald Selikovskys neuer Fall führt durch ein Wien aus gefährlichen Begegnungen, höchster musikalischer Ausdruckskraft und der Zerrissenheit eines jungen Mannes, der nur ein Ziel kennt: eine Totenmesse fertigzustellen. Gegen alle Umstände. Auf Leben und Tod. (Umschlagtext)

wer will mitlesen?
- eligi (gelesen)
- fannynatalie (gelesen)
- efell (gelesen)
-
-

nachher reserviert fürs Salzkammerguttreffen

und nicht vergessen liebe Mitleserinnen und Mitleser,
der Verlag freut sich über aussagekräftige Journaleinträge/Rezensionen!

Journal Entry 3 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Monday, July 18, 2022
Da ich von Gert Weihsmann vor einiger Zeit "Ischgler Schnee" gelesen hatte und mir dieses Buch gar nicht gefallen hat, war ich sehr skeptisch.
Doch nach dem ersten Kapitel war ich begeistert vom tollen Stil - z.B. "... und versuchte sich an einem Lächeln, das sofort wie eine Seifenblase am nächsten Mauervorsprung zerplatzte..."

Aber leider kommt dann das Privatleben von Kommissar Selikovsky ins Spiel, mit reichlich sexuellen Ausschmückungen (hätt der Krimi ja nicht gebraucht) - kurz gesagt, der Kommissar ist schwul und das gilt auch für fast alle männlichen Personen in dieser Geschichte. Warum Dominique/Janek immer wieder als "der Angestellte der Österreichischen Lotterien" beschrieben wird, erschließt sich mir nicht (möchte der Autor damit vielleicht irgendetwas andeuten?).
Bei den fremdsprachigen Dialogen (Polnisch?) wäre eine Übersetzung z.B. in Fußnoten schön gewesen. Mit den Zwiegesprächen mit der toten Mutter wird die Geschichte immer abstruser.
Dann kommt noch die totale Überraschung mit dem Täter (quasi der Mörder war immer der Bruder ;-)
Und zum Schluss die Doppelhochzeit - nach dem Motto:
und am End' da wird geheirat'
damit jeder seine Freud' hat.

Das Hochglanz-Cover mit dem Bild des Mozart-Grabmals am St. Marxer Friedhof sieht sehr edel aus.

Journal Entry 4 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Saturday, July 30, 2022
Das Buch ist gut nach Wien gereist. Danke sehr!

1.8.2022: Ich kann mich meiner Vorleserin nur in jedem Punkt anschließen, v.a. auf die Österreichischen Lotterien scheint es der Autor abgesehen zu haben. ;-)

Das Buch ist zu Beginn recht ordentlich geschrieben und wird dann leider immer abstruser. Problematisch finde ich den Kommissar Harald Selikovsky, nicht weil er schwul ist, sondern weil er ungeeignet für seinen Job ist, freimütig über seine Ermittlungen plaudert und Beweismittel verschlampt. Er kann es nicht lassen, zu tief ins Glas zu schauen, genehmigt sich viel zu viele Drinks und nach dem Liebespiel andauernd Rosé Champagner. Dass er nicht umhin kann, in einer Toilette Sex zu haben und von vergangenen Orgien zu schwärmen, passt ins Bild. Wie er zu der Opernkarte kommt, nachdem sein Geliebter abgerauscht ist, hätte ich gerne als kleines Detail am Rande gewusst. Ebenso wäre es schön, auf Fehler zu achten, den Marianengraben schreibt man nur mit einem "n".

Gestört hat mich auch diese seltsame Familiengeschichte, die an alte Schauergeschichten erinnert. Der Geist der toten Mutter auf dem Friedhof und ihre Lebensgeschichte haben gerade noch gefehlt. Er lässt es zu, dass sein Sohn den Lockvogel für den Mörder macht und fährt dabei so spät von Wien weg, dass er dabei fast zu spät kommt. Die beiden Hochzeiten am Schluss wiederum erscheinen mir völlig absurd.

Ich frage mich, ob der Roman in der BDSM Szene mehr Gefallen findet oder ob er auch dort niemanden hinter dem Ofen hervorlockt.

Journal Entry 5 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Tuesday, August 9, 2022

Released 1 mo ago (8/10/2022 UTC) at Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist zu efell.

Journal Entry 6 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Wednesday, August 10, 2022
Nun ja, da bin ich gespannt, ob dieses WienerLied melodisch oder disharmonisch klingen wird.

Dieser Roman hat mir ganz gut gefallen, ich musste mich absolut nicht zum Fertiglesen zwingen, wie beim " Ischgler Schnee", sondern ich war doch auf die Auflösung gespannt, die zwar kaum zum Text und den Personen im ganzen Roman gepasst hat. Warum musste zum Schlus noch der Halbbruder vom Kommissar Harald vorkommen?
Ein richtiges Männerbuch - sie alle haben sich untereinander auf der sexuellen Ebene begegnet - und drei Frauen - eine stribt - das habe ich irgendwie überlesen und die restlichen 2 Frauen (die Ex und die Mutter des Toten) finden rasch auch zueinander. Ja, es gibt noch die verstorbene Mutter, die ein bisserl in den Gedanken von Harald herum geistert.
Nun weiß ich auch, dass der ehemalige Marxer Friedhof eine öffentliche Parkanlage, ein Naherholungsgebiet wurde, wie immer wieder im Roman betont wurde, warum eigentlich erscheint dieser Hinweis so oft?
eines ist mir auch noch unlogisch - das Mordofper Alexander wird als eher stumm, menschenscheu, betroffen vom Aspergersyndrom geschildert. Aber er organisierte Fahrten aufs Land mit einigen fremdem Menschen...Da hat der Autor scheinbar noch ein irgendwie spektakuläres Ende gesucht?
Warum war die Kompostion von Alexander so wertvoll mit Bitcoins, welcher Wettbewerb war dies - das habe ich auch nicht ganz verstanden.
Das Cover finde ich sehr schön mit dem Gedenkstein von Mozart, aber der Titel passt gar nicht - kein einziges "Lied" ist im Thriller vorgekommen, Mozart hat auch keine Lieder vertont. Die "Mondscheinsonate" von Beethoven kommt auch 2x bei verschiedenen Protagonisten vor, wie wenn es so wenige bekannte Melodien gäbe, oder gar keine bekannten Ohrwürmer von Mozart?

Journal Entry 7 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Saturday, September 24, 2022

Released 11 hrs ago (9/30/2022 7:00 AM UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses wunderbare Buch wird beim Salzkammerguttrefffen in Bad Ischl weitergegeben.
Gerne gebe ich das Buch in den BC-Kreislauf. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Ich bin auf die nächsten Einträge gespannt, danke!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!

Du hast übrigens nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben und sie mit anderen teilen.

bookcrossing - Bücher finden, lesen, weitergeben ist ein wunderbares Hobby - mach auch mit!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.