Die Entjungferung zu Braunschweig

by Jost Nickel | Humor |
ISBN: 3499121859 Global Overview for this book
Registered by winghank-chinaskiwing of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/9/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
12 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 9, 2004
Habe das Büchlein neulich auf dem Flohmarkt abgegriffen, mehr einem unbestimmten Impuls folgend und nicht ahnend, was für einen Schatz ich damit an Land gezogen habe. Der Untertitel: „Intime Texte großer Meister“ ist schon mal eine vorsätzliche Irreführung. Vielmehr handelt es sich um klassische Werke der deutschen Literatur, vor allem des 19. Jahrhunderts, die von Jost Nickel - tja... – verfremdend überarbeitet *gg* wurden und erst dadurch ihren intimen Charakter erhalten. Sprachstil und Versmaß der Vorlagen werden dabei peinlich genau beibehalten, im übrigen aber lässt der Autor jeglichen Respekt für die Originalvorlagen vermissen. Herausgekommen ist dabei eine Parodie ohnegleichen, ein Meisterwerk der Satire und zugleich eine Sternstunde der erotischen Literatur, die ich der BC-Gemeinde unmöglich vorenthalten kann und daher auf Bookring-Reisen schicke.

Die Texte, denen es Jost Nickel hier nach allen Regeln der Kunst besorgt, gehören zum Allerheiligsten des deutschen Kulturgutes und stammen (u.a.) von Heinrich von Kleist, Joseph von Eichendorff, Eduard Mörike, Adalbert Stifter, Johann Peter Hebel, Ludwig Uhland, Hoffmann von Fallersleben, Theodor Fontane, Gottfried Keller, Hermann Löns und Theodor Storm. Wer z.B. im Deutsch-LK mal unter diesen Herrschaften zu leiden hatte, der/die sollte hier beherzt zugreifen. Vergnügliche Stunden sind garantiert, und der Lesespaß wird nur dadurch getrübt, dass man sich fortwährend die Lachtränen aus den Augen wischen muss.

Als Leseprobe hier ein paar Zeilen aus „Ein Besuch bei Goethe 1824“ von Ulrike von Levetzow:

...Bei diesen Worten aber schritt Goethe seiner Kleider ledig aus der dunklen Ecke hervor, und ich wurde eines großen Werkzeuges gewahr, welches er vor sich her trug oder welches sogar an ihm festgewachsen schien. Mit Erschrecken gedachte ich der Worte meiner Mutter, dass alles an Goethe inkommensurabel sei. Auch seine vormals gesprochenen Sätze von dem Meister Iste kamen mir wieder in den Sinn. Aber der Anblick Goethes mit seinem Utensil war mir so unerwartet, dass ich nicht wusste, was ich sagen sollte, und dass ich während einiger Minuten einen völligen Stillstand in meinen Gedanken verspürte.
"Nun sehen Sie den Meister Iste", sagte Goethe feierlich. "Dem Gemüt gewährt er ruhige Noblesse, dem Auge gibt er schlichte Schönheit und dem Gaumen die artigsten Schmeicheleien. Ja, mein Meister Iste kommt dem klassischen Ideale nahe: Denn er glänzt nicht allein in stiller Erhabenheit, sondern er fügt sich als Männlichstes geschmeidig dem Weiblichsten ein, so dass ich also sagen kann, er stehe auf dem höchsten Punkte der Vollendung. Kommen Sie, wir wollen ihn einmal ausprobieren, und Sie sollen nicht ohne Gewinn aus dieser Kammer davongehen"...

Soweit, mit Rücksicht auf zarte Gemüter, eine der harmloseren Passagen. Wer damit schon nicht zurechtkommt, bitte gleich die Finger davon lassen. Don’t say I didn’t warn ya.

Journal Entry 2 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 9, 2004
Regeln für die Teilnahme:

Weitersendung an den jeweils nächsten Teilnehmer bitte nicht als offene Büchersendung, sondern als verschlossener Brief. Das ist für dieses Büchlein mit 1,44 Euro immer noch recht preiswert, und wir wollen ja keine Postmitarbeiter bei der Prüfung des Inhalts in Versuchung führen...:-)

Ansonsten wie üblich: Adresse des jeweils nächsten auf der Liste per PM erfragen und das Buch, wenn durchgelesen, weitersenden. Sowohl bei Erhalt als auch bei Versand Journaleintrag bitte nicht vergessen.

Teilnehmerliste (Teilnehmer, die bereits gejournalled haben, erscheinen rot):

1) Loeweneckerchen (Erlangen)
2) Ophelia1 (Kleve)
3) Scholly (Vaihingen / Enz)
4) youdid (Dortmund)
5) Bean-Sidhe (Bonn)
6) MathildaS (Nordpfalz)
7) IrasCignavojo (Tübingen)

8) mojitopt (Hamburg)
9) Laborfee (Braunschweig)
10) Astraios (Braunschweig)

11) juettpbb (Bochum, konnte nicht kontaktiert werden)
...
n) zurück an mich

Journal Entry 3 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 14, 2004
Heute mit der Schneckenpost an Loeweneckerchen abgegangen. Enjoy!

Journal Entry 4 by Loeweneckerchen from Böblingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 15, 2004
Buch ist heute gut bei mir angekommen - und ich habe bereits darin herumgelesen.

19.05.
Also, was soll man dazu sagen? Definitiv interessante Szenarien (Theaterstück, Napoleons Gefangennahme, Schlammschlacht am Deich, sogar die Amazonen kommen vor), in denen die Herren ihr "bestes Stück" präsentieren dürfen, aber von Technik hielten Deutschlands große Dichter offensichtlich nicht so viel. ;-)
Viel wichtiger ist wohl die Größe, dabei steht doch heute in jeder x-beliebigen Zeitschrift, darauf käme es nicht an. Nun ja. Kann man so oder so sehen.
Meine Lieblingsgeschichte ist allerdings "Die Turnstunde" von Adalbert Stifter. Erstens, weil ich schon einiges von Stifter gelesen habe und deswegen echt begeistert bin, wie gut Jost Nickel dessen typischen Schreibstil übernommen hat, und zweitens, weil die Vorstellung, mal einen Schwebebalken oder eine Reckstange zu zweckentfremden, eine Überlegung wert ist. :-)

Journal Entry 5 by Loeweneckerchen from Böblingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 22, 2004
Buch hat sich heute als Brief getarnt auf die Reise zu Ophelia1 gemacht.

Journal Entry 6 by wingOphelia1wing from Goslar, Niedersachsen Germany on Thursday, May 27, 2004
Habe das Buch erhalten und schon gelesen, so dass es sich umgehend auf den Weg zu Scholly begeben kann.

Nicht ganz einfach, zu sagen, was ich von dem Buch halte. Da es einzelne Kurzgeschichten sind, gefallen sie mir mal mehr und mal weniger...
Insgesamt durchaus lesenswert. Mein Favorit war "Das Lustspiel", ich finde, in der Geschichte ist es dem Autor gut gelungen, die Doppelmoral, die Fontane in vielen Romanen aufgezeigt hat, ganz im Stil von Fontane umzusetzen. Das mag aber auch daran liegen, dass ich Fontane sehr mag :-)

Ratlos bin ich bei dem Nachwort. Ich wurde daraus nicht wirklich schlau?!

Journal Entry 7 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, May 29, 2004
Vielen Dank an Ophelia1 fürs zuschicken. Bin sehr gespannt!

Journal Entry 8 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, July 5, 2004
Witziges Buch, dass die Klassiker an ihrem besten Stück packt und auf die Schippe nimmt. Aber irgendwie...ist doch immer wieder das Gleiche. Einzelne Gedichte find ich total witzig, andere Kurzgeschichten sind doch etwas zäh.
Insgesamt interessant.

Release planned for Thursday, July 08, 2004 at Wird per Post versandt in Vaihingen/Enz, Baden-Württemberg Germany.

wird per Post an youdid versand ->viel Spass dabei

Journal Entry 10 by youdid from Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 10, 2004
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen und wartet nun darauf gelesen zu werden. Werde es sofort zwischendurch "schieben"; bei dem Umfang dürfte es also nicht allzu lange dauern, bis ich durch bin, auch wenn ich arbeitstechnisch z.Zt. etwas eingespannt bin.

Vielen Dank an Scholly für's zuschicken!

Journal Entry 11 by youdid from Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 14, 2004
Habe es gestern ausgelesen. Tja, was dazu sagen? Ich muss gestehen, die meisten Vorlagen kenne ich nicht und mit besserer Kenntnis derer ist das Buch bestimmt (noch) besser. Wie hank schon schrieb, teilweise nichts für zarte Gemüter, zum Teil auch sehr amüsant. Mir hat die Goethe-Geschichte mit am besten gefallen, was wahrscheinlich daran liegt, das ich die "Vorlage" kenne.
Und zum Nachwort: Es lässt sich wahrscheinlich nur aus der Perspektive der "Emanzipationsdebatte" der späten 80er verstehen. Und/oder es soll eine "Entschuldigung" für den doch "da und dort aufblitzenden" Machismo sein?! (Das "Montagsmorgesküstergedicht" war meiner Meinung nach doch auch als Parodie schon jenseits den guten Geschmacks. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass so was ja tatsächlich mal vorkommen soll.)

Ach ja: Ich hoffe, ich komme heute noch zur Post. Dann macht sich das Buch auf zur nächsten Station.

Journal Entry 12 by youdid from Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 15, 2004
Gestern abend in den gelben Kasten geworfen. Ist jetzt mit der Schneckenpost unterwegs zu Bean-Sidhe.

Journal Entry 13 by Bean-Sidhe from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, July 15, 2004
Danke - ist heute angekommen; und diesmal brauche ich sicher keine 4 Wochen zum Lesen ;o)

Journal Entry 14 by Bean-Sidhe from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 27, 2004
Ich kenne auch nicht alle Ursprungstexte, ansonsten könnte ich die "Stückchen" sicher anders sehen *g* Aber hat was, hat durchaus was :-) Mein Favorit: "Die Turnstunde"

Geht heute weiter an MathildaS.

Journal Entry 15 by MathildaS from Dannenfels, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, August 4, 2004
Bereits Ende letzter Woche hier gewesen. Ist ganz amüsant. Bewunderswert finde ich die Nachahmung der einzelnen Stilrichtungen. Inhaltlich ist es dann doch irgendwann eher langweilig. Mein Favorit: die Morchel-Detta von "Hermann Löns".
Geht nun weiter nach Tübingen...

Journal Entry 16 by IrasCignavojo from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, August 8, 2004
angekommen, wird nebenbei gelesen

Journal Entry 17 by IrasCignavojo from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 18, 2005
Habe die "Entjungferung" mit Vergnügen (und natürlich zu selten) gelesen (und zu lange liegen lassen). Danke an hank-chinaski für diese netten posthumen Texte grosser Meister; nicht nur wegen meiner Heimatsttadt im Titel war es mir eine Freude, an diesem BookRing teilzunehmen.

Habe im Januar juettpb als nächste auf der Liste angeschrieben und da von dort keine Antwort kam geht das Buch weiter auf seine Reise, zu mojitopt.

Journal Entry 18 by mojitopt on Tuesday, February 22, 2005
Die Entjungferung kam heute bei mir an... danke an hank-chinaski für diesen Bookring und an IrasCignavojo für die Übersendung dieses schmalen Bändchens!

RELEASE NOTES:

Ich hatte die Entjungferung schon vor einigen Tagen beendet ;-) aber dann lag erst der Umschlag im Büro und das Buch zuhause, dann wieder das Buch zuhause und der Umschlag im Büro... Seit heute morgen ist es in der Post auf dem Weg zu Laborfee. Sorry für die Verzögerung und viel Spaß damit!

Journal Entry 20 by Laborfee from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Sunday, March 20, 2005
Nun ist sie da. Da bin ich jetzt aber mal gespannt, was ich an Aufklärung hier so alles verpasst habe... Wird gleich nach dem Bukowski eingeschoben.

Journal Entry 21 by Laborfee from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, April 13, 2005
Nun ja, gelesen hab ich es nun (Braunschweig läßt grüssen), wohin ich es ordnen soll, weiß ich trotzdem nicht so recht. Das mag daran liegen, dass mir die klassische Literatur nicht so liegt.

Einiges ist recht originell, doch mir bleibt der nähere Zweck der Traktate im Unklaren. Erotisch wirkt nur weniges (sei dies eine recht subjektive Einschätzung), lustig wirkte bisweilen nur die Begriffswahl, und das Gedicht der A. von D.-H. klang mir eher nach Wilhelm Busch. Never mind, ich hatte meine Spaß, aber nun darf das Büchlein zu Astraios weiterreisen.

Journal Entry 22 by Astraios from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Thursday, April 14, 2005
Es hat diese kurze etappe seiner Reise trotz von der Post demoliertem Umschlag schadlos überstanden und wird nun wohl häppchenweise zwischendurch geschmökert.

Nun ja... in heutiger Zeit, wo man selbst wenn man wollte, kaum einen Tag erleben kann, ohne nackte Haut zu sehen, verblasst die Erotik dieser Miniaturen zwangsläufig. Trotzdem: manches ist ganz witzig, einiges vielleicht noch kulturhistorisch interessant aber das meiste sind Altherrenphantasien übelster Sorte. Entweder zum Gähnen oder zum Haareraufen, aber nicht erotisch.

Journal Entry 23 by Astraios from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Friday, June 24, 2005
Nun macht es per Post auf die letzte Etappe um den Ring zu vollenden.

Journal Entry 24 by winghank-chinaskiwing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 27, 2005
Wohlbehalten zurückgekehrt, allen Teilnehmern vielen Dank fürs Mitmachen! Bei entsprechendem Bedarf kann es gern mal zu einer zweiten Runde aufbrechen.

Journal Entry 25 by winghank-chinaskiwing at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 18, 2021

Released 1 mo ago (10/18/2021 UTC) at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Als Gewinnbuch der Kategorienverlosung "Parodien" per Post unterwegs, enjoy!

Journal Entry 26 by wingSamingowing at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Thursday, October 21, 2021
Na, da kam ja ein interessantes Büchlein mit der Post! Wahrscheinlich seit gestern hier, aber da war ich nicht hier ;-)
Vielen Dank!

Journal Entry 27 by wingSamingowing at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, November 27, 2021
Ich wurde ja gewarnt... Habe es vor der Lektüre gar nicht für voll genommen und wollte das Buch im Urlaub im Hotel freilassen - das habe ich nach der Lektüre dann doch nicht getan und das Buch wieder mit nach Hause gebracht...
Teils recht witzig, aber es hat mir nicht alles gefallen. So ist das ja in Sammlungen von Geschichten...

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.