Maddeläne

by Madeleine Bantleon | Biographies & Memoirs |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingMary-Twing of Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on 6/27/2021
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
16 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingMary-Twing from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, June 27, 2021
Klappentext:
"13 Geschichten über eine Familie zwischen Afrika und Europa - die Straße von Gibraltar führt durchs Wohnzimmer.
Maddeläne heißt eigentlich Madeleine und mit Nachnamen Ndongo-Schulze. Ihr Mann ist Afrikaner, zur Familie gehören noch ihre beiden Kinder Marie und Iba. Die vier leben in einem Berliner Mietshaus. Maddeläne gibt sich Mühe als berufstätige Frau und Mutter, und manchmal wird es ihr zu viel. Sie flieht auf den Dachboden zu Wäsche, Lichterkette und Tee. Dann sprudelt es aus ihr heraus und sie erzählt uns von ihrem alltäglichen Spagat zwischen den Welten. 13 Monate sitzen wir mit ihr auf dem Dachboden - sie erzählt übers Kofferpacken, den Wendekreis des Krebses, über Südfrüchte unter der Gürtellinie, über bunte Stoffe, über Haustiere und laute Telefonate, über hautfarbene Buntstifte, über Kacke und karierte Kinder, über Humor und Brüderlichkeit und zivilen Ungehorsam, über Großväter, Albträume und unvermutetes Auftauchen deutschen koloniales Erbes. Sie benennt offenen und verdeckten Rassismus - auch ihren eigenen. Sie teilt uns ihre Liebe und ihre Sorgen um ihren Mann und ihre Kinder mit und sie versucht den 'Dreck' von der Straße nicht mit in die Wohnung zu schleppen. Maddeläne hat Angst vor wiederaufkeimenden Fremdenhass und Rechtspopulismus. '... Es gibt viele wie mich - aber wer von meinen deutschen Schwestern und Brüdern macht den Mund auf? Wer, wenn nicht wir 'Herzensmigrant*innen' könnten die braunen Schafe in unseren Familien zur Vernunft bringen? Denn: ihr Rassismus geht auch gegen uns!'"

20. Juni 2021
Ich habe nicht allzu viel von dem Buch erwartet... aber ich wurde aufs positivste überrascht! Es war schnell und kurzweilig zu lesen, dabei aber alles andere als oberflächlich. Die Autorin hat die Geschichte recht geschickt angelegt und dabei Privatsphäre und die ihrer Familie zu schützen. Vieles kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Man hört Madeleine gerne zu, mit ihrer ehrlichen und authentischen Art wurde sie mir schnell sympathisch. Die 'Kacke-Anekdote' fand ich großartig!!
Auch das letzte Kapitel und die Manda-Charta sind der ideale Abschluss und ich wünsche dem Buch sehr viele Leser, die durch den lockeren Erzählstil vielleicht gerne ein wenig über Toleranz, Miteinander und Rassismus nachdenken ohne allzu ernst und konfrontativ, wie oft in einschlägiger Literatur, angesprochen zu werden.

Das Buch darf nun erstmal als Ring reisen....

1 - auweia
2 - chawoso
3 - holle77
4 - Laborfee
5 - natur_m
6 - Leseschaf
7 - TianeTornt
8 - Samingo
9 - book-a-billy
10 - lesenmachtfroh
11 - HH58
12 - akireyvonne
13 - hummelmotte
14 - pyrrhula
15 - Pumpelrose

.... und wieder zurück zu mir

Journal Entry 2 by wingauweiawing at Ober-Ramstadt, Hessen Germany on Thursday, July 8, 2021
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen und wird morgen während der Zugfahrt nach Gmunden angefangen. Vielen Dank fürs Schicken!

Journal Entry 3 by wingauweiawing at Ober-Ramstadt, Hessen Germany on Friday, July 16, 2021

Released 10 mos ago (7/17/2021 UTC) at Ober-Ramstadt, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch liest sich toll,ist wunderbar geschrieben und gab mir doch viele neue Einblicke in das Familienleben zweier Kontinente. Besonders beeindruckend fand ich die Mande Charta- kannte ich bis dato noch nicht.
Weil wir in Gmunden zu sehr mit Schwätzen,Essen und Wandern beschäftigt waren, konnte ich das Buch Chawoso nicht übergeben,sondern habe die Lektüre auf der Heimfahrt genossen. Jetzt nimmt es den Postweg und ich hoffe, es kommt wohlbehalten an! Vielen lieben Dank für diesen tollen Ring!

Journal Entry 4 by wingchawosowing at Heusenstamm, Hessen Germany on Tuesday, August 10, 2021
Nichts da Postweg ...
Eine persönliche Übergabe mit wunderschönem Weiberklatsch!

Stimmt, das Buch lässt sich leicht lesen, manchmal vielleicht etwas zu leicht. Nicht destotrotz hat es auch mir einige neue Erkenntnisse beschert.

Danke für den Ring!

Journal Entry 5 by wingchawosowing at Heusenstamm, Hessen Germany on Thursday, September 9, 2021

Released 8 mos ago (9/9/2021 UTC) at Heusenstamm, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

... und weiter geht die Reise.

Viel Freude beim Lesen und wieder Freilassen.
Lass wieder von Dir hören, liebes Buch!

Journal Entry 6 by wingholle77wing at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 21, 2021
Vielen Dank fürs Zuschicken! Das Buch habe ich gestern aus dem Briefkasten gefischt, es muss sich allerdings noch etwas gedulden, bis ich mein jetziges Buch ausgelesen habe.

Journal Entry 7 by wingholle77wing at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 29, 2021
Ich habe schon etliche Bücher gelesen, die sich mit dem Thema Rassismus beschäftigen, aber es waren z.T. Sachbücher oder zumindest doch Bücher, die mit vielen Querverweisen und Erklärungen daherkamen. So fand ich es ganz erfrischend, mal ein Buch zu lesen, das eher als "Erzählung" aufgemacht ist und auf diese Weise auch ohne zu viel "Analyse" wirkt. Gut gefallen hat mir auch, wie die Autorin nicht nur ihre eigene Sichtweise schildert, sondern auch die Sichtweise ihres Mannes (stellvertretend für viele andere) aufzeigt, die uns vielleicht doch stärker vermittelt, warum bestimmte Verhaltensweisen, auch wenn sie nicht böse gemeint sind, verletzend wirken.
Ich freue mich, dass ich mitlesen durfte.
Die nächste Adresse habe ich schon.

Journal Entry 8 by wingholle77wing at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 30, 2021

Released 7 mos ago (9/30/2021 UTC) at Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

In den Briefkasten, ab nach Braunschweig!

Journal Entry 9 by wingLaborfeewing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, October 5, 2021
Uuuund... angekommen, danke, liebe holle77! Super verpackt und mit einer erhellenden Mitarbeitermotivationskarte versehen, die ich mir gleich zu Herzen nehme. Feierabend! Bevor die Maddeläne dran ist, werde ich mich heute aber noch ein wenig mit dem Champignonvermächtnis herumschlagen.

Journal Entry 10 by wingLaborfeewing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, October 27, 2021
Eigentlich sollte mich dieses Buch als leichte Lektüre in den Urlaub begleiten, aber das hat es nicht geschafft... es war schon vorher ausgelesen! Ich fand es sehr gut und amüsant geschrieben, aber durchaus nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Einige der Probleme gemischtfarbiger Beziehungen habe ich mir in diesem Ausmaß und Deutlichkeit nicht vorgestellt - ich glaube, ich habe wieder ein wenig dazugelernt.

Das Buch reist nun endlich weiter zu natur_m, herzlichen Dank für's Verringen und mitlesen lassen!

Das Buch ist gut angekommen und wird heute noch begonnen!
Vielen Dank für die Zusendung!
Und schon bin ich durch. Ein schweres Thema leicht zu lesen. Ich kann mich den Vorleserinnen anschließen und sehr beeindruckt hat mich die Septembergeschichte.
Vielen Dank für die Mitlesegelegenheit!

Released 6 mos ago (11/2/2021 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein Ringbuch reist weiter zu Leseschaf.
Gute Reise und viel Vergnügen!

Journal Entry 13 by wingLeseschafwing at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 3, 2021
Das Buch ist heute wohlbehalten und wunderschön eingepackt in meinem Briefkasten gelandet. Ich bin sehr gespannt. Vielen Dank

Journal Entry 14 by wingLeseschafwing at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 8, 2021
Ich bin über dieses Ringbuch gestolpert, als gerade der Ring von Alice Hasters bei mir durchgereist/gelesen war und ich dachte, dies ist mal eine andere Art das Thema zu kommunizieren. Und ich finde es passt auch so. Erschreckend ist, wie wenig mich einige Geschichten überrascht haben - nichts mit "das kann doch nicht wahr sein". Und gleichzeitig hofft man doch, dass es eben nicht passiert, dass Menschen respektvoller miteinander umgehen. Persönlich gefielen mir die kursiven Einführungen oder Unterbrechungen in den Kapiteln nicht so gut - da hätte ich drauf verzichten können.
Danke für den Ring und die nächste Adresse ist angefragt.

Journal Entry 15 by wingLeseschafwing at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 10, 2021

Released 6 mos ago (11/10/2021 UTC) at Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weiter geht die Reise

Journal Entry 16 by TianeTornt at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany on Saturday, November 13, 2021
Ich bin auf das Buch gespannt. Es ist als nächstes dran.
__________________________________________________________
Stand: 28.11.21

Ich fand das Buch großartig. Es hat mir so viele Anstöße gegeben und ich fand viele Aneckdoten wirklich gut gewählt und erzählt.

Danke für den Ring! :-)

Die Adresse von Samingo ist angefragt.

Journal Entry 17 by wingSamingowing at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, December 5, 2021
Maddeläne ist eingeflogen... Um ein wenig Geduld bitte ich, da ich gerade etwas Stau habe.

Journal Entry 18 by wingSamingowing at Tornesch, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, January 2, 2022
Vielen Dank für den Ring. Ich fand es ein wunderbares Buch, der Leser / die Leserin wird direkt angesprochen. Ich fühlte mich, als würde ich auf dem Dachboden sitzen. Hat mir sehr gut gefallen. Und ich habe wieder ein paar Denkanstösse erhalten - zum Beispiel zum Thema Haustiere in der westlichen Welt und die Anekdote mit dem Waschbär (oder Dachs?) fand ich sehr amüsant und grundehrlich.
Also, ich kann nur hoffen, dass ganz ganz viele Menschen sich mit dem Buch und dem Thema beschäftigen und ich wünsche mir viel mehr Toleranz und Miteinander.

Released 4 mos ago (1/11/2022 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

und nun geht die Reise weiter. Danke, dass ich mitlesen durfte!

Journal Entry 20 by book-a-billy at Penzberg, Bayern Germany on Friday, January 14, 2022
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir eingetroffen - vielen lieben Dank! Sobald ich mein gestern begonnenes Buch gelesen habe, kommt es dran. Ich hoffe, ich komme schnell voran.

Journal Entry 21 by book-a-billy at Penzberg, Bayern Germany on Monday, January 17, 2022
Es stimmt, das Buch ist leicht und kurzweilig zu lesen.
Den Dachboden hätte es für mich nicht gebraucht. Ich war nicht dort, sondern da, wo die Geschichten passierten. Und die Ansprache des Lesers als der, der da auch am Dachboden ist, fand ich einfach nur doof. Heißes Wasser oder künstlichen, löslichen Zitronentee braucht mir auch niemand anbieten.
Die Geschichten enthielten für mich nichts großartig Neues, waren aber sehr viel angenehmer zu lesen als Alice Hasters Ausführungen - wahrscheinlich aber auch, weil Betroffenheit und Sichtweise der Autorin etwas anders gelagert sind.
Es erschreckt mich immer wieder, dass es unter deutschen Lehrern so unsensible Menschen gibt. Es kann doch nicht sein, dass eine Lehrkraft überhaupt kein Gefühl dafür hat, was geht und was nicht, wobei ich gerne von meinen Schülern im Nachhinein wüsste, ob ich auch etwas hätte anders machen müssen, was mir entgangen ist.
Auch das Verhalten manch anderer geschilderter Menschen ist natürlich indiskutabel, aber bei Lehrern schockiert es mich am meisten.

Journal Entry 22 by Lesenmachtfroh at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, January 20, 2022
Als Brief ist das Buch gut bei mir angekommen. Vielen Dank für den Ring und fürs Schicken.
Die Rothkokarte ist genial. Das könnte ein Enkelprojekt werden
Es passt auch gut in den Lesemarathon für den ich das Buch, das ich gerade lese, gern unterbreche.

Journal Entry 23 by Lesenmachtfroh at Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, January 22, 2022
Das Buch habe an einem Tag durchgelesen.
Es ist erfrischend, wie Maddeläne die Alltagsereignisse ihrer Familie schildert.
Als Gastfamalie von vier Langzeitaustauschkindern (8 bis 11. Monate)
haben wir auch haben wir auch Erfahrungen zu diesem Thema sammeln können.
Gelesen für die Lesechallenge 2022 von Efell
(Einbände) E6

Journal Entry 24 by Lesenmachtfroh at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, January 26, 2022

Released 3 mos ago (1/26/2022 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Maddeläne reist weiter zu HH58
Viel Freude an dem Buch!
Dir, liebes Buch, eine gute Reise und lass mal von dir hören!



Journal Entry 25 by wingHH58wing at Abensberg, Bayern Germany on Thursday, January 27, 2022
Ist gut angekommen - vielen Dank schon mal !

Journal Entry 26 by wingHH58wing at Abensberg, Bayern Germany on Thursday, February 3, 2022
Auch ich habe für dieses Buch nicht lange gebraucht.

Im Wesentlichen kann ich mich meinen Vorleser(inne)n anschließen. Ein gleichzeitig unterhaltsames und nachdenklich machendes Buch.

Madeleine Bantleon ist ja nur ein Pseudonym. Die Hauptfigur des Buches heißt Madeleine Ndongo-Schulze. Da fragt man sich natürlich, welche Details der Handlung so wirklich passiert sind und welche der dichterischen Freiheit geschuldet sind. Ich gehe aber davon aus, dass die Geschichten zumindest im Kern wahr sind, auch wenn vielleicht das eine oder andere Detail überspitzt dargestellt wird.

Das Buch handelt nicht nur vom Rassismus, sondern auch von anderen kleinen oder größeren Problemen, die sich aus dem unterschiedlichen kulturellen Hintergrund von Madeleine und ihrem Mann und deren Familien ergeben. Oder einfach nur von afrikanischen Eigenheiten, die uns Deutschen fremd sind (z.B. bei der Geschichte mit den Stoffen). Aber Rassismus spielt natürlich auch eine große Rolle.

Über einzelne Thesen kann man sich natürlich streiten. Ich bin durchaus der Meinung, dass das, was der Hauptfigur am Strand in Afrika passiert ist, schon Rassismus ist, wenn auch relativ oberflächlicher und punktueller Rassismus.

Auch dass in jedem Falle der Verletzte die (alleinige) Deutungshoheit darüber hat, was rassistisch ist und was nicht, sehe ich nicht so. Er hat natürlich ein Recht auf seine subjektive Meinung und seine Gefühle und darf diese selbstverständlich auch äußern. Das heißt aber nicht, dass man seinem Gegenüber deshalb immer auch einen Vorwurf machen kann.

Der Forderung, dass man bestimmte Menschengruppen nicht mehr als "Eskimos" bezeichnen soll, kann ich mich auch nicht ganz anschließen. Als Alternative bietet sich z.B. "Inuit" an - die Inuit leben allerdings nur in Grönland und Kanada. Es gibt aber noch mehrere andere indigene arktische Volksgruppen, etwa in Sibirien, mit eigenen Sprachen. Die nennen sich aber nicht Inuit und möchten auch nicht so genannt werden (das ist etwa so, als ob jemand alle Deutschen pauschal als Bayern oder Preußen bezeichnen würde). Wenn man also nicht weiß, welchem Volk genau ein solcher Arktisbewohner angehört, oder wenn man alle derartigen Menschen meint, dann ist die Sammelbezeichnung "Eskimo" im Zweifelsfall besser und wird von den Nicht-Inuit in der Regel auch akzeptiert.

Die meisten Thesen und Forderungen der Autorin kann ich aber nachvollziehen.

Im 12. Kapitel hat sie allerdings etwas den Überblick verloren. Das Kapitel spielt in den ersten Januartagen 2019, und sie fordert den Leser auf, sich an Silvester 2019 zu erinnern. Wird etwas schwierig. Hätte wohl 2018 heißen müssen. Und im gleichen Kapitel kann sie sich nicht entscheiden, ob eine bestimmte Stadt in Bayern nun Amberg oder Ambach heißt.

Die Manda-Charta kannte ich auch noch nicht.

So, die nächste Adresse habe ich schon, so dass das Buch schnell weiterreisen kann.

Vielen Dank fürs Mitlesen-Lassen !

Journal Entry 27 by wingHH58wing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Friday, February 4, 2022

Released 3 mos ago (2/4/2022 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun in die Stadt, in der auch seine Autorin wohnt

Journal Entry 28 by wingakireyvonnewing at Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, February 9, 2022
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank fürs Schicken an HH58. Ich bin schon sehr gespannt.

Journal Entry 29 by wingakireyvonnewing at Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, February 23, 2022
Das Buch war spannend und gut zu lesen, allerdings mit sehr schlechtem Deutsch. (Das ist, weil ich habe...) Angesichts des ernsten Themas fällt es mir leichter, darüber hinwegzusehen. Andererseits sind es ja gerade diese Unachtsamkeiten und Ungenauigkeiten (was ist hautfarben?) im alltäglichen Leben, die hier auch zu Recht beklagt werden. Ich finde, dass der Mann der Autorin Recht damit hat, dass über Generationen der Rassismus auch bei uns "weitergegeben" wird, eben weil auch die Sprache verräterisch ist. Ich zucke zusammen, wenn jemand von "Zigeunern" erzählt. Die Sprache ist verräterisch. Ein inneres Umdenken wäre auch in der Sprache dann erkennbar. Gefallen habe mir die "bunten Stoffe", die sogar Symbolik haben, auf einem sonnigen Kontinent. Wieviel mehr könnten wir hier solche Farbenfreude hier gebrauchen, eine Farbenfreude, die von innen kommt. Sehr mutig fand ich auch den vorbereiteten Elternabend in der Schule. Es hat sich doch gezeigt, dass beim "Darauf-aufmerksam-machen" und im Dialog die Menschen (wenn auch nicht alle) bereit sind, über das eigene Verhalten und den Sprachgebrauch nachzudenken. Die Manda-Charta kannte ich noch nicht, hat mich aber sehr tief beeindruckt. Darin ist doch alles gesagt. Ein gutes Buch, dem ich noch sehr viele LeserInnen wünsche. (Der eine Punkteabzug ist dem schlechten Deutsch geschuldet.)
Ich bedanke mich vielmals bei Mary-T, dass ich bei diesem Ring mitlesen durfte. Das Buch hat mich auf jeden Fall sehr bereichert.
Die Adresse der nächsten Ringteilnehmerin, Hummelmotte, ist angefragt.

Das Buch passt zur Lesechallenge von efell zu Block E: Text auf Rückseite verspricht - 6. Handlung in einer Großstadt.



Das Buch darf weiterreisen zur/m nächsten Ringteilnehmer/in, hummelmotte.


Journal Entry 31 by hummelmotte at Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 3, 2022
Das kleine Büchlein läßt sich schnell und gut lesen. Es ist nicht so sperrig oder gar grausam wie andere Bücher, die dieses Modethema bearbeiten.

Journal Entry 32 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, March 15, 2022
Wurde mir gerade von der Postbotin überreicht, im Tausch hat sie gleich einen dicken Umschlag mitgenommen.
Da hatte wohl jemand die Befürchtung, mir würde der Lesestoff ausgehen, es reisten gleich drei blinde Passagiere mit :-)

Irgendwo scheint das Buch leicht feucht geworden zu sein, der vordere Umschlag hat einen ganz dezenten Wasserschaden ...

Journal Entry 33 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Sunday, March 20, 2022
Das Büchlein las sich schnell weg (und hat sich glatt vorgedrängelt).
Vorab, sprachlich fand ich es nicht wirklich gut: immer wie ein Geist mit auf dem Dachboden zu sein, dem alles erzählt wird - irgendwie zu sperrig für meien Geschmack ...
Aber die vielen kleinen und größeren Schwierigkeiten mal sichtbar zu machen, fand ich schon aufschlußreich. Das die übliche Frage "Woher kommst du?" extrem nervt, war mir schon klar (auch wenn ich mich gelegentlich selber dabei ertappe).
Die vielen Kleinigkeiten die aus dem Umfeld kommen (hautfarbene Stifte, die sehr intime Frage einiger Freundinnen aber auch Fremder nach der Größe, die ewigen rassistischen Sprüche auch in der Verwandschaft), aber auch die eigenen Erwartungshaltungen sind für so eine Beziehung sicher unglaublich schwierig, zu dem ganz normalen Alltagschaos dazu.
Sehr gut fand ich die Plakate der Tochter für die Veranstaltung in der Schule. Wenn diese grundlegenden Punkte beherzigt würden, wäre Vieles besser.

Journal Entry 34 by wingpyrrhulawing at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, March 22, 2022

Released 2 mos ago (3/22/2022 UTC) at Krakow am See, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich heute auf den Weg zu Pumpelrose gemacht. Da es als Brief reist könnte es morgen schon da sein ...

Journal Entry 35 by Pumpelrose at Neustadt/Sachsen, Sachsen Germany on Tuesday, March 29, 2022
Das Buch ist schon letzte Woche bei mir angekommen und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Werde es nun noch in dieser Woche zurück an Mary-T schicken.

Journal Entry 36 by Pumpelrose at Neustadt/Sachsen, Sachsen Germany on Thursday, April 7, 2022
Danke für den Ring. Ich fand das Buch gut. Nun ist es auf dem Weg nach Hause.

Journal Entry 37 by wingMary-Twing at Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, April 10, 2022
Maddeläne ist jetzt wieder zu Hause.
Vielen Dank an alle Ringteilnehmer. :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.