Das andere Kind

by Charlotte link | Literature & Fiction |
ISBN: 3828995772 Global Overview for this book
Registered by wingBunteAmselwing of Wilhelmshaven, Niedersachsen Germany on 5/31/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingBunteAmselwing from Wilhelmshaven, Niedersachsen Germany on Friday, May 31, 2013
Eine Spende für BC.
Aus Amazon.de:
In dem nordenglischen Küstenstädtchen Scarborough wird eine junge Studentin scheinbar sinnlos erschlagen. Der Fall kann nicht aufgeklärt werden, und wie das so ist: Im Lauf der Tage und Wochen gerät er in Vergessenheit. Doch dann geschieht ein weiterer Mord: Nach einer Verlobungsfeier auf einer einsam gelegenen Farm, bei der es zu einem Streit gekommen war, bricht die achtzigjährige Fiona überhastet auf und wird auf dem Heimweg getötet – auf die gleiche Weise wie drei Monate zuvor die Studentin. Es muss einen Zusammenhang geben – aber welchen?

Nach und nach wird das Beziehungsgeflecht der Hauptfiguren sichtbar, und es scheint klar, dass der Täter oder die Täterin im Kreis derjenigen zu suchen ist, die auf der Feier anwesend waren: Gwen, die nach Jahren verkümmerten Mauerblümchendaseins doch noch einen Mann fürs Leben gefunden hat; ihr mürrischer Vater Chad, mit dem sie allein auf der Farm wohnt; ihr undurchschaubarer Verlobter Dave, der so gar nicht zu Gwen passt; die frisch geschiedene Ärztin Leslie, Fionas Enkeltochter und Gwens Jugendfreundin, die extra anlässlich der Verlobung aus London anreist ist; und das Ehepaar Jennifer und Colin, das aus undurchschaubaren Gründen seit Jahren seine Ferien auf der Farm verbringt. Als eine von Fiona verfasste „Lebensbeichte“ auftaucht, die in die Wirren der Kriegsjahre und der Landverschickung von Kindern 1943–45 zurückreicht, drängt sich der Verdacht auf, dass die alte Frau wegen eines vor Jahrzehnten begangenen Unrechts sterben musste…

Der Roman hat ganz fraglos Schwächen: Erstens tut der fehlende Fokus auf einen echten Protagonisten dem Buch nicht gut. So wirklich hineinversetzen kann und mag man sich in keine der Personen, alle Charaktere bleiben blass und wirken wenig sympathisch – insbesondere die ermittelnde Polizistin, von der Autorin offenbar als Identifikationsfigur gedacht, ist denkbar blutleer. Zweitens ist die Auflösung relativ unbefriedigend und unglaubwürdig. Und drittens weist die Konstruktion erhebliche Mängel auf: Die vielen Stellen etwa, an denen sich eine der Personen aus hanebüchenen Gründen entscheidet, nun doch nicht zur Polizei zu gehen, sind grotesk. Und die Art und Weise, wie Fionas „Beichte“ über das ganze Buch gestreckt wird, ist völlig unmotiviert (während Gwen, Jennifer und Colin diese Aufzeichnungen, die den Schlüssel zum ganzen Geschehen bilden, hintereinander an einem Tag verschlingen, was ja auch nachvollziehbar ist, braucht Leslie, mit der der Leser „mitliest“, vier Tage dafür, und die Unterbrechungen werden mit Sätzen wie „Sie hatte keine Lust mehr weiterzulesen“ erklärt – das ist an Unglaubwürdigkeit kaum zu überbieten).

Dass bei so viel Kritik das Fazit dennoch positiv ausfällt, ist dem Können Charlotte Links zu verdanken. Die Autorin versteht es blendend, in einfacher Sprache subtile Spannung aufzubauen, falsche Fährten zu legen und dem Leser einen Einblick in die Abgründe der menschlichen Seele zu verschaffen. So ist das Buch einerseits ein ganz klassischer „Whodunit“ in der englischen Erzähltradition, andererseits eine beeindruckende Studie dessen, wozu der Mensch fähig ist, wohin Eigennutz, Lieblosigkeit und Gleichgültigkeit führen können und was jahrzehntelang verdrängte Schuld auslösen kann. -- Christoph Nettersheim
----
Amsel meint:
Mein Vor- Rezensent bei Amazon hat natürlich Recht. Die Story ist konstruiert und an manchen Stellen ziemlich hanebüchen. Aber es ist total egal - das Buch ist sowas von spannend und fesselnd geschrieben, dass man es in einem Rutsch auffressen kann. "Meine peinlichste Lieblingsautorin" nenne ich Charlotte Link immer. Routiniert geschrieben, schnell zu konsumieren und trotzdem klasse.

Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Sunday, June 30, 2013
Auf der Weiterreise zu Traumfee11.

Journal Entry 3 by Traumfee11 at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Friday, July 12, 2013
Freue mich auf meinen Urlaub ab 15.07.,mit vielen Büchern von BunterAmsel.

Journal Entry 4 by Traumfee11 at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Thursday, August 6, 2020
Wandert nun in die Herbstrachekiste für wipcord. Hat mir gut gefallen.

Journal Entry 5 by wingnatur_mwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany on Wednesday, December 16, 2020
Ein spannender Roman ist heute aus dem Kalendertürchen gepurzelt. Vielen Dank Traumfee11!
Das Buch hat ein anderes Cover.

Nun habe ich auch dieses Buch aus dem letzten Advenstkalender geschafft. Danke für die spannende Lektüre!

Eine Adventskalenderüberraschung flattert ins Haus ...
Viel Freude mit dem Lesestoff!


Journal Entry 8 by wingSeppelzwergwing at Rimbach (Odenwald), Hessen Germany on Tuesday, December 7, 2021
Kam aus dem Adventskalender gehüpft. Vielen Dank!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.